Drucken

ZARTGEFÜHL TEST LABOR

Test_labor_1500_x_500

 

 

 

 

 

 

 

Alles beginnt mit Tradition.

Unsere Verpflichtung, tierleidfreie, reine Natur und Basenkosmetik herzustellen, wird bereits bei der Entwicklung und Erfindung neuer Produkte sichtbar. Wir arbeiten ausschliesslich mit natürlichen Inhaltsstoffen und geringen Kleinstmengen sicherer synthetischer Zutaten, die schon seit geraumer Zeit ohne Nebenwirkungen für den Menschen etabliert sind, wie z. B Alcohol oder Lebensmittelfarbe. Einige unserer Zutaten werden bereits seit hunderten, wenn nicht tausenden Jahren in Kosmetika verwendet.

Wir machen uns die 1000de Jahre alte Tradition der Hildegard von Bingen zu Nutzen, indem wir in den Naturheilkosmetik der unglaublichen Ordensfrau forschen. Aber auch jahrhunderte alte Traditionen der marrokkanischen Frauen oder diversen Kulturen stöbern wir und stossen immer wieder auf phantastische und wertvolle Rezepturen, die hunderte Jahre erprobt und überliefert sind.

Freiwillige Menschen

Ntürlich müssen wir gewährleisten, dass unsere neuesten Kreationen sicher und effektiv in ihrer Anwendung sind. Darum testen wir unsere fertigen Produkte an freiwilligen Menschen. Und so laufen die Tests ab:

Zuerst testen wir die Produkte in unserer ZARTGEFÜHL Manufaktur. Erst wenn die Produkte gut genug für uns selbst sind, folgt der nächste Schritt.

Wir schicken unsere neuen Produkte an eine Gruppe von freiwilligen Tester*innen. In Deutschland haben wir circa 100 unabhängige Volontär*innen, die alle unterschiedlichen Haut- und Haartypen abdecken.

Nachdem sie unsere Produkte getestet haben, füllen sie einen detaillierten Fragebogen aus, in dem wir danach fragen, ob das Produkt effektiv war, was sie daran gemocht oder nicht gemocht haben und ob es irgendwelche ungewünschten Reaktionen hervorgerufen hat.

Die Tester*innen schicken dann die Reste von den Produkten, die für mehrere Anwendungen gedacht sind, zu uns zurück, damit wir in Labors mikrobiologische Tests durchführen können.

Anschließend sammeln und analysieren wir unsere Resultate. Manchmal ist das Feedback positiv, manchmal müssen die Produkte verändert werden. Die Resultate wandern auch in den Sicherheitsbericht jedes Produktes. 

Unsere Unterlagen leiten wir dann an Sicherheits-Gutachter*innen weiter.Diese zertifizieren die Produkte für den Verkauf.

Sobald das Produkt in den Regalen landet, sammeln wir fortwährend Feedback von unseren Kund*innen auf der ganzen Welt.

 

Mikrobiologie

In Kosmetika gibt es eine Vielzahl von Mikroorganismen, vor allem in Naturkosmetik.

Während der Entwicklung neuer Produkte und während der regulären Herstellung unserer Kosmetik sammeln wir Proben, die wir analysieren. So gewährleisten wir, dass die Anzahl und Art der Mikroorganismen innerhalb der Produkte deren Sicherheit und Wirksamkeit nicht negativ beeinträchtigen.

Dazu führen wir Zählungen von Keimen durch,  Mikrobiolog*innen aus diversen mikrobiologischen Instituten fügen diesem Nährboden dann eine Probe unserer Produkte hinzu. Die Schalen werden inkubiert und wir warten ab und schauen, ob Keime oder Sporen wachsen.

Wir überprüfen auch das Vorkommen von Hefe- und Schimmelpilzen, um herauszufinden, wie lange unsere Produkte haltbar sind. Da 95 % unserer Produkte aus 100% Ölen bestehen, die allesamt Selbstkonservierer sind, gibt es in der Regel keine Sporen, Hefen oder anderen mikrobiologischen Keime.